Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Staatsanwaltschaft Gera

Bild der Staatsanwaltschaft Gera
Bildrechte beim Thüringer Oberlandesgericht


In Bezug auf den Besucherverkehr bei der Staatsanwaltschaft Gera wird auf die getroffenen Regelungen auf der Internetseite des Landgerichts Gera  verwiesen.


Die Staatsanwaltschaft Gera ist zuständig für:

  • die Amtsgerichtsbezirke Altenburg, Gera, Greiz, Jena, Pößneck, Rudolstadt und Stadtroda und
  • landesweite Schwerpunktabteilung zur Bekämpfung von Organisierter Kriminalität.
Kontakt:

Hausanschrift:
Rudolf-Diener-Straße 1, 07545 Gera

Postanschrift:
Postfach 1752, 07507 Gera

Zentrale Telefonvermittlung:
+49 361 57 35 44 000

Telefax:
+49 361 57 35 46 400

Behördenleitung:

Leitender Oberstaatsanwalt:
Steffen Flieger

Ständiger Vertreter:
Oberstaatsanwalt Thomas Riebel

Pressesprecher:
Oberstaatsanwalt Thomas Riebel

Stellv. Pressesprecher:
Staatsanwalt als Gruppenleiter Jürgen Boße

Datenschutzbeauftragter:
Oberstaatsanwalt Ralf Mohrmann

Sprechzeiten

Montag bis Freitag von  09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und
Dienstag von 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr sowie nach Vereinbarung

Datenschutz

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.

Elektronischer Rechtsverkehr

Versand elektronischer Dokumente:
 

  • Gemäß § 32a StPO können Dokumente auch in elektronischer Form bei den Staatsanwaltschaften eingereicht werden. Hierfür sind die Staatsanwaltschaften seit dem 01.01.2018 an das Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) sowie das De-Mail-System angeschlossen. Bitte beachten Sie, dass die Adressierung durch Auswahl der Staatsanwaltschaft im EGVP-Adressbuch bzw. im öffentlichen De-Mail-Verzeichnisdienst erfolgt.

    Eine einfache e-Mail reicht nicht aus, um elektronische Dokumente rechtswirksam bei der Staatsanwaltschaft einzureichen.

  • Der rechtswirksame Versand elektronischer Dokumente durch die Staatsanwaltschaften ist gesetzlich nicht vorgesehen. Die Beantwortung von Anfragen jeder Art erfolgt daher durch die Staatsanwaltschaften grundsätzlich nur in schriftlicher Form.

    Ein Versand von e-Mail-Nachrichten durch die Staatsanwaltschaften ist aus Gründen des Datenschutzes ebenfalls grundsätzlich nicht vorgesehen. Per De-Mail übersandte Nachrichten können aus technischen Gründen nicht in elektronischer Form – auch nicht per De-Mail – beantwortet werden.

    Bitte geben Sie daher stets Ihre Anschrift an.

    Weitere Informationen zum elektronischen Rechtsverkehr erhalten Sie unter dem Direktlink zur Webseite www.justiz.thueringen.de/themen/elektronischerrechtsverkehr.